Deutsche Pinscher von der Wilden Weißeritz

Hunde froh und glücklich in Familie und Natur

Über uns

Das sind wir

Hallo, es grüßen euch Wolfgang und Brigitte
Wir leben in unserer Familie seit 1984 zusammen mit unseren Hunden. 

Anfangs waren auch noch die Kinder mit im Haus. Inzwischen kommen uns schon die Enkel besuchen..     


Unser erster Hund war Tessy, eine schwarze Mittelschnauzerhündin. 




Im Jahr 1988 haben wir dann begonnen, uns mit Hundezucht zu beschäftigen. Eintritt in den PSK - damals noch über den VKSK (Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter). Dann Anmeldung Zwingernamen, Ausstellungen und im Juli 1990 hatten wir 7 süße, knuffige, schwarze Schnauzerwelpen.


Kurz darauf war unsere 'Züchterkarriere' in der DDR auch schon wieder zu Ende. 

Warum:
Stellt auch vor, wir sollten unsere letztgeborene Hündin einschläfern lassen obwohl sie gesund und putzmunter war!? Es durften nur 6 Welpen pro Wurf sein! Unmöglich - sowas geht gar nicht! 

.... Also sah der Zuchtwart bei uns im Haus immer nur 6 Welpen. Unser 7. Hund Anka aber lebte zuerst in unserem Kinderzimmer und ab der 11. Woche fröhlich, gesund und sehr geliebt auf einem Bauernhof im Vogtland. Dort fand sie eine liebevolle Hundefamilie und führte ein langes und glückliches Hundeleben......

Und dann gab es da noch ein Problem: Kupieren der Ohren - was für eine Quälerei für die Tiere!!!!
Anschließend war klar: Wir züchten nicht mehr.

Mittendrin war dann die Wende und wir mussten uns vor allem um die Erhaltung unserer Existenz kümmern. War anfangs nicht leicht, hat zum Glück aber sehr gut geklappt.
Unsere Hunde haben uns dabei aber immer begleitet. Wir sind halt Hundemenschen.

Irgend wann wurde aus dem Schnauzer ein deutscher Pinscher und beim Pinscher sind wir bis heute geblieben.
Der Arbeit wegen sind wir nach der Wende umgezogen und leben jetzt schon mehr als 20 Jahren im wunderschönen Erzgebirge. Hier haben wir ideale Bedingungen für das Zusammenleben mit unseren Hunden.

(solle hier keine Bilder-Präsentation erscheinen überprüft bitte die Filtereinstellungen eures Browsers/Virenscanners für diese WEB-Seite)

Jetzt geht’s langsam in Richtung Ruhestand und wir haben bald viel mehr Zeit für die Hundehaltung.
Damit haben wir auch wieder Zeit für die Zucht. Denn was man für eine Hundezucht braucht ist neben Liebe zum Tier und einigem Sachverstand vor allen: Viiiiiiel Zeit!

Im Jahr 2014 haben wir deshalb wieder den Hundezwinger von der Wilden Weißeritz für die Zucht von Deutschen Pinschern eröffnet und gegen Ende 2016 begannen wir wieder mit der Zucht.
Die neue Stammhündin unseres Zwingers ist jetzt Charlotte vom Zauberwald, genannt Lotti.

Wir leben mit unserem Hund gemeinsam im Haus. Auch die Geburt und die Aufzucht der Welpen wird im Haus sein.

Wir sind der Meinung das die Rasse Deutscher Pinscher es mehr als Wert ist, durch verantwortungsvolle Zucht im Bestand erhalten zu werden.
Wer Pinscher kennt, wird wissen was wir meinen. Falls nicht, sollten diejenigen unbedingt einen Pinscher kennen lernen. Dann werden sie uns verstehen.


Wir sind Mitglied im PSK -  Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e. V. 


und 

Züchter im VDH - Verband für das Deutsche Hundewesen 


Die Hundezucht betreiben wir als Hobby. Unser Ziel sind gesunde deutsche Pinscher in artgerechter Haltung und liebevoller und familiärer Lebenswelt. 

Zum Abschluss noch zwei Zitate

Heinz Rühmann;

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

Astrid Lindgren:

Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.